Yoga & Achtsamkeit
 
Das Licht in mir grüßt das Licht in Dir!





Juliane Groth


„Der Sinn des Lebens ist, deine Begabung zu finden. Das Ziel des Lebens ist diese zu teilen.“

Pablo Picasso

 


Ich bin ausgebildete Yoga-Lehrerin und habe in zahlreichen Weiter­bild­un­gen und Work­shops ein um­fang­reich­es Wissen über die Lehren des Yoga erlangt. Für mich gilt:

 


Yoga ist mehr als Sport.


Yoga ist vor allem die Verbundenheit zwischen Dir und der Natur - zurück zu Deinem Ursprung. 



Mein Yoga ist voller Leichtigkeit,

lebensbejahend,

verspielt,

naturverbunden.



AUSBILDUNGEN:

  • Yogalehrerin für traditionelles tantrisches Hatha Yoga (RYT 200h), Wanda Badwal, Juni 2023
  • Achtsamkeits- und Meditationslehrerin (12 Monate), Maren Schneider, Oktober 2023
  • Yoga-Kursleiter B-Lizenz (150h), HFA Jena, 2021
  • Hatha-Yoga-Lehrer-Weiterbildungen (über 250h), BDY Berlin, 2016-2017


WEITERBILDUNGEN:

  • Meditation - Energiequelle & Stressabbau
  • Kraft des Atems
  • Yoga -Didaktik, Feinarbeit & Präzision
  • Yoga in Therapie & Rehasport
  • Achtsamkeit Basisseminar
  • Prä- und Postnatal-Yoga

UNTERRICHTSERFAHRUNG:

Yogaklassen

 

  • Yoga by Youliane in Cottbus, 6 Klassen die Woche, seit 2022


Besondere Aufträge


  •  Yoga für den Sportverein Grün-Weiss Dissen, seit Oktober 2021
  • Yoga für Kinder der Spreeschule Cottbus, seit Oktober 2022
  • Yoga für Mitglieder der Rheuma-Liga Brandenburg
  • Yoga für Senioren der Tagespflege mittendrin Cottbus
  • Fachtag für Erzieher, Kreisvolkshochschule Forst
  • Yoga für Kinder im Hort und Lutki Grundschule Sielow
  • Yoga beim Projekttag "Leben in Bewegung", Familienzentrum Cottbus
  • Yoga beim Fitnessgottesdienst in Dissen, Spreeaue

 






Brand Story

 chronische Kopfschmerzen, Erschöpfung, Schlafprobleme, tiefe Traurigkeit...

Das sind die Dinge, die mich mit Yoga beginnen ließen. 
Ich war gerade mal Anfang 20 und hatte solche und ähnliche weitere Symptome, es fühlte sich nicht normal an. 
Meine damalige Psychotherapeutin hat mich eines Tages in die "Kindshaltung" (eine sehr demütige Yoga-Übung) geschickt. Und ich habe mich so erlöst gefühlt. 
Ich spürte, dass mir die körperliche "Arbeit" mehr hilft, als das Reden. Und so machte ich mich auf die Suche nach einem Yoga-Kurs, den ich dann regelmäßig besuchte. 

Es hat emotional so viel bei mir gelöst, dass ich oft in den Einheiten weinen oder den Raum verlassen musste. Aber ich bin immer wieder hingegangen.

 Und meine damalige Yogalehrerin hatte es bestimmt nicht einfach mit mir :) Danke an dieser Stelle. 

Mit der Zeit spürte ich, dass es zwar vor allem psychisch anstrengend für mich war, sich aber auch so viel in mir löste. 
Ich bekam wieder Kontakt zu mir selbst, wer ich bin und was ich eigentlich will. 

Ich spürte auch, dass ich Selbstheilungskräfte in mir hatte, die wieder geweckt wurden. Und all das für mich zu lernen, tat gut und gab mir Vertrauen.

Wenn du dich auch nur ein bisschen in meiner Geschichte wiederfindest, dann hab bitte den Mut und sprich mich an. Du bist nicht allein. Und lass gerne auch mal ein Tränchen kullern, mein Yoga-Raum ist genau richtig dafür :)


Ich freue mich Dich kennen zu lernen!

Bis bald! 

Deine Juliane



 
 
 
 
E-Mail
Karte
Infos